Navigation überspringenSitemap anzeigen
Mikulla Bestattungen Inh. Helmut Mikulla e.K. - Logo

Stammhaus
Neuenhauser Straße 37,
48529 Nordhorn

Filiale
Gildehauser Weg 120,
48529 Nordhorn

Filiale
Am Markt 9,
49835 Wietmarschen

Wir sind für Sie da:
Grafschaft Bentheim - Nordhorn - Wietmarschen

Neue Wege Mikulla Bestattungen in Nordhorn und Wietmarschen

Schmuckstücke zur Erinnerung
 Schmuckstücke zur Erinnerung

Edelstein - Erinnerungsschmuck

Unvergessliche Erinnerungen und einzigartige Momente in Form eines personalisierten Edelsteines. Ein besonderes Andenken, das man immer bei sich tragen kann. Aus Haaren und/oder Asche ihr personalisierter Edelstein. Die aus dem biogenen Material extrahierten Elemente sorgen dafür, dass ein farbiger Saphir oder Rubin entsteht: Ein Erinnerungsstein und unvergängliches Erbstück über Generationen, das eine ganz persönliche Geschichte erzählt.

Hier finden Sie weitere Informationen »

Fingerabdruckschmuck

Eine persönliche Erinnerung.
Wir fertigen für Sie ein individuelles und einmaliges Schmuckstück Ihrer Wahl mit dem Fingerabdruck Ihres geliebten Menschen.
Schauen Sie sich gerne die vielseitigen Möglichkeiten an.

Baum des Lebens ist eine neue Beisetzungsform
Tree of life

Wer sein Leben gerne in der Natur verbracht hat, möchte es vielleicht auch dort beschließen. „Tree of Life“ – Baum des Lebens ist eine neue Beisetzungsform, die diesem Wunsch nachkommt.

Diese Naturbestattung lässt den Verstorbenen quasi als Baum in den Kreislauf des Lebens zurückkehren. Die Voraussetzung für diese Bestattungsart ist die Feuerbestattung. Wählen Sie ihren eigenen persönlichen Wunschbaum aus, welcher in einem Substratgemisch aus der Asche und spezieller Vitalerde zur Durchwurzelung gepflanzt wird.

Nach jeweiliger geographischer Herkunft stehen hierfür ausgewählte Sorten u.a. der Gattung Ahorn, Birke, Douglasie und serbischer Fichte zur Verfügung. Aufgrund gesetzlicher Zwangsbestimmungen in Deutschland wird die „Tree of Life“ - Baumaufzucht und Durchwurzelung durch spezialisierte Vertragsunternehmen in den Niederlanden, der Tschechischen Republik und der Schweiz realisiert.

Das Öffnen der Urne und das Herstellen des Substratgemisches, sowie die entsprechende Dokumentation erfolgt unter notarieller Aufsicht und werden vor Ort vom anwesenden Notar für Ihre Unterlagen beurkundet.

Der Baum bleibt bis zur vollständigen Durchwurzelung und Ascheaufnahme etwa sechs bis neun Monate in der Baumschule.

Wenn er pflanzfähig ist, wird er mit einer notariellen Beisetzungsbestätigung an die Hinterbliebenen ausgeliefert. Diese können den Baum zum Beispiel im eigenen Garten pflanzen und sich so ihren ganz persönlichen Gedenkplatz schaffen.

Hier finden Sie weitere Informationen »

Schaufenster-Dekorationen in unserer Filiale
Häuser-Icons
Thema in Wietmarschen: Vier Jahreszeiten

Thema in Wietmarschen: Vier Jahreszeiten

Thema in Wietmarschen: Kerzenlicht

Thema in Wietmarschen: Kerzenlicht

Thema: Vorsorge

Thema: Vorsorge

 Thema: Am Ende der Reise

Thema: Am Ende der Reise

Vorträge
Flipchart

Donnerstag, 25. November 2021, 13.30 Uhr

Denkwerk

Vortrag für das "Denkwerk - Zentrum für Bildung im Gesundheitswesen - Ev. Krankenhausverein e.V., Emlichheim".

Vielen Dank für den interessanten Austausch und Besuch in unseren Räumlichkeiten in Nordhorn

Donnerstag, 6. Oktober 2021, 15.30 Uhr

Palliative Care - Lehrgang - bei der VHS

Als Dozenten informieren wir in diesem Kurs über Bestattungsformen. Die Bestattungskultur, Umgang mit Verstorbenen, Unterstützung der Angehörigen etc. sind weitere Themenbereiche

Donnerstag, 1. Juli 2021, 10.15 Uhr

Foto

Zu Besuch war die Klasse BFG2-1 aus dem Bereich Pflege. Die 2 Stunden waren mit viel Gesprächsstoff gefüllt, ein sehr interessanter Austausch, vielen DANK.

Donnerstag, 25. Juni 2021, 14.30 Uhr

Ein Kurs der Hospizhilfe Grafschaft Bentheim e.V. besuchte unser Besattungshaus.
Rechtliche Vorgaben, individuelle Möglichkeiten im Bestattungswesen sowie der Austausch von Erfahrungen und Empfindungen beider Seiten, ermöglicht eine gemeinsame Entwicklung der Bestattungskultur in unserer Region der Grafschaft Bentheim.

Freitag, 13. März 2020, 9.45 Uhr

Im Rahmen des Religionsunterrichtes besuchte uns eine Schulklasse der OBS Ludwig-Povel-Schule.

Vielen Dank für den interessanten Austausch und Besuch in unseren Räumlichkeiten in Nordhorn

Mittwoch, 4. März 2020, 9.30 Uhr

Seniorengesprächskreis der VHS-Grafschaft Bentheim

Vortrag zum Thema: Friedhöfe - Grabwahl und Ruhestätten

Montag, 4. November 2019, 19.00 Uhr

Hospizhilfe Grafschaft Bentheim e.V. in unserem Bestattungshaus

Einführungskurs der ehrenamtlichen Helfer sowie Vortrag zur Bestattungskultur.

Eine Führung durch unsere Räumlichkeiten sowie interessante Gespräche waren inbegriffen. Wir danken für den Besuch.

Sonstige aktuelle Informationen
News

Online-Services für den Trauerfall

Online Service

Als besonderen Service unseres Hauses haben wir ein persönliches Kunden-Center für Sie eingerichtet.

Ausbildung zur Bestattungsfachkraft 2021

Ausbildung

Wir gratulieren Herrn Victor Kellersmann zur erfolgreich absolvierten Ausbildung als "Bestattungsfachkraft" - er wird auch weiterhin in unserem Team verbleiben.

Zuverlässig unterwegs

Scooter

Ob Scooter in der Stadt oder E-Auto für die Strecke, wir sind auf vielfältiger Weise für Sie unterwegs.

Fachunternehmen für Bestattungsdienstleistungen nach DIN EN 15017

DIN EN 15017

Die ZDH-ZERT GmbH bescheinigt gemäß DIN EN ISO/IEC 17065 das unser Unternehmen die Qualifikation für Bestattungsdienstleistungen nach DIN EN 15017 erfüllt. Die Qualität unserer Leistung ist für uns eine Selbstverständlichkeit

Verstärkung für unser Team

Pusteblume

Seit dem 1. Januar 2021 freuen wir uns über unseren Neuzugang Pascal Korthaneberg. Er unterstützt in allen Bereichen und strebt die Fortbildung zum "Geprüften Bestatter" an.

Neues Markenzeichen-Logo - ab 2020 - Markenzeichen des Bundesverbandes deutscher Bestatter e. V.

Neues Markenzeichen-Logo - ab 2020 - Markenzeichen des Bundesverbandes deutscher Bestatter e. V.

Neue Wege in Zeiten des Coronavirus

Särge

In Zeiten des Coronavirus versuchen wir unsere Mitarbeiter zu schützen und den vorgeschriebenen Personenkreis bei der Bestattung der Familie zu überlassen. Aus diesem Grund verwenden wir vorübergehend einen Senkapparat um aktiv zu schützen.

Filiale Wietmarschen

Eröffnung der Filiale Wietmarschen

Eröffnung der Filiale Wietmarschen (Juni 2019 - Büro und Ausstellungsfläche). Naher und persönlicher Umgang für die Menschen in unserer Region. Wir sind für Sie vor Ort, sprechen Sie uns gerne an!

Förderverein Gildkamp Friedhof - Säuberungsaktion mit der Kreissparkasse Grafschaft Bentheim (150 Jahre Sparkasse)

Kreissparkasse Grafschaft Bentheim

Vorsorge-Nachmittage Filiale Blanke

Filiale Blanke

Im Monat November begrüßen wir Besucher an jedem Mittwoch von 14-17 Uhr zu Informationsgesprächen in unserer Filiale am Gildehauser Weg.

Gedankenaustausch, Fragen und Anregungen sowie das Gespräch mit den Bürgern stehen im Fokus.

Wir bedanken uns für Ihr Interesse.

Jubiläum Bürgerhilfe - Möllers

Jubiläum Bürgerhilfe - Möllers

Zum 40. Jubiläum der Bürgerhilfe-Möllers-Nordhorn waren wir mit einem Informationsstand präsent.

Wir bedanken uns für reges Interesse und interessante Gespräche.

Bestatter

Verstärkung für unser Team
Herr Victor Kellersmann beginnt seine Ausbildung zur Bestattungsfachkraft

NEU - ALTERNATIVE BESTATTUNGSFORM

Edelsteinbestattung

Edelsteinbestattung oder Edelsteinschmuck aus Haaren (Schmuck auch ohne Kremation möglich)

Überführung mit dem Motorrad (Harley Davidson)

Überführung mit dem Motorrad (Harley Davidson)
Unsere Mitarbeiter wurden mit einheitlicher Kleidung ausgestattet

Unsere Mitarbeiter wurden mit einheitlicher Kleidung ausgestattet

BESTATTUNGSVORSORGE - PLAKATWERBUNG

PLAKATWERBUNG

Wir werben für das wichtige Thema "Bestattungsvorsorge" mit Plakatwerbung

Bestattungsfahrzeug

BESTATTUNGSFAHRZEUG
Vide Cor Meum
Vide Cor Meum - Logo

WENN EIN GELIEBTER MENSCH GEHT...

und von uns genommen wird, mit dem wir tief und wunderbar für eine wichtige Zeit unseres Lebens verbunden waren, ist das, was man fühlt, nur Trauer, Schmerz und Erinnerungen.

Nichts jedoch vergeht einfach so. Es gibt immer etwas, das bleibt.

Unsere Zeilen finden Sie in Ihrer dunkelsten Stunde, Ihr Herz ist schwer und Ihre Gedanken sind ganz woanders. Auch wenn wir weder die Umstände kennen, noch Ihren Verlust ersetzen oder das Ihnen ereilte Leid lindern können, so haben wir jetzt die Möglichkeit in diesen schweren Tagen doch eines für Sie tun zu können:

Ihr Verlust braucht ein Zuhause.

Weiterleitung zu Vide Cor Meum

DER KRISTALL

Im Zusammenspiel aus Glas und Licht, im Reiz von Andeutung und Tiefe mit der Hingabe zur Vollendung in ein einzigartiges Unikat, verschmelzen und gestalten Glasmachermeister in traditionellen Verfahren kunstvoll die „Lebensspur“ in Form der in der Asche enthaltenen DNA-Fragmenten zu einem außergewöhnlichen Andenken zur Ehrung eines geliebten Menschen.

Der Erinnerungskristall von VIDE COR MEUM gibt Ihnen die Möglichkeit, diese Lebensspur im Hier und Jetzt zu bewahren.

Die makellose Qualität in Material und Fertigung des Kristalls, sowie das edle Design der massiven, mit Klavierlack überzogenen und polierten Aufbewahrungsbox machen sie zu einem einzigartigen Erinnerungsstück an die unvergängliche Liebe und Verbundenheit. Die spiralförmige Anordnung der Aschespur im Innersten des Erinnerungskristalls lässt ein Spiegelbild entstehen, das als Symbol für alles steht, was war und sein wird.

Ausbildung zur Bestattungsfachkraft 2022
Ausbildung

Der Bestatter-Beruf hat eine lange Tradition. Das Bestattungswesen hat sich über die Zeit hinweg stark gewandelt und ist heute mit zahlreichen Dienstleistungen verbunden, die mit der Erteilung eines Bestattungsauftrages einhergehen.

Hast du Interesse an einer Ausbildung zur Bestattungsfachkraft 2022?
Erfahre hier mehr:

Mehr denn je ist eine qualifizierte Aus- und Fortbildung von Bestattern notwendig. Hinterbliebene wünschen heute nicht mehr nur eine einfache Bestattung, bei der der Verkauf eines Sarges im Mittelpunkt steht. Die Aufgaben eines Bestatters haben sich geändert. So werden von einem Bestatter umfassende Dienstleistungen in den Bereichen Beratung, Betreuung von Angehörigen, Versorgung des verstorbenen Menschen und Organisation sowie detaillierte Kenntnisse rechtlicher, sozialer und fachlicher Belange rund um Tod, Trauer und Bestattung erwartet. Die Bestattungsvorsorge setzt Beratungs- und Betreuungskompetenz im Gespräch mit dem Vorsorgenden voraus.

Exemplarische Aufgaben von Bestattern

  • Persönliche Beratungsgespräche bei Todesfall in der Familie
  • Individuelle Beratungsgespräche hinsichtlich Bestattungsvorsorge
  • Beratung hinsichtlich der Auswahl von Bestattungsarten
  • Organisation der Bestattung und Trauerfeier
  • Hygienische Versorgung Verstorbener
  • Aufbahrung Verstorbener
  • Erledigung von Formalitäten
  • Überführung Verstorbener
  • Und vieles mehr

Quelle: https://www.bestatter.de/beruf/bestatter-beruf/

Exemplarische Aufgaben von Bestattern

Bestattungsfachkraft – Ausbildungsprofil

1. Berufsbezeichnung
Bestattungsfachkraft

2. Ausbildungsdauer
3 Jahre
Die Ausbildung findet an den Lernorten Betrieb und Berufsschule statt.

3. Arbeitsgebiet
Bestattungsfachkräfte arbeiten in Bestattungsunternehmen sowie in Friedhofsverwaltungen, bei letzteren in erster Linie auf den entsprechenden Friedhöfen.

4. Berufliche Qualifikationen
Bestattungsfachkräfte

  • beachten einschlägige Rechtsvorschriften, Normen und Sicherheitsbestimmungen sowie Riten und Gebräuche,
  • arbeiten selbstständig und im Team, stimmen ihre Arbeiten mit den übrigen betrieblichen und außerbetrieblichen Beteiligten ab,
  • arbeiten kundenorientiert und nutzen moderne Informations- und Kommunikationstechniken, nehmen Bestattungsaufträge entgegen und bearbeiten sie,
  • planen Arbeitsabläufe, kontrollieren und beurteilen Arbeitsergebnisse, bearbeiten Verwaltungsvorgänge, wirken bei der Kostenermittlung mit und wenden qualitätssichernde Maßnahmen sowie Maßnahmen des Gesundheitsschutzes an,
  • fertigen und wenden technische Unterlagen an,
  • handhaben und warten Werkzeuge, Geräte, Maschinen und technische Einrichtungen, be- und verarbeiten Werk- und Hilfsstoffe,
  • beachten Verfügungen zur Bestattung und sind in der Lage, Angehörige unter Berücksichtigung der jeweiligen Trauersituation zu betreuen, zu beraten sowie trauerpsychologische Maßnahmen anzuwenden und über Möglichkeiten der organisatorischen und psychologischen Betreuung zu informieren,
  • führen friedhofstechnische Arbeiten durch,
  • versorgen Verstorbene nach hygienischen und thanatopraktischen Grundsätzen, sorgen für Verstorbene, indem sie sie überführen, aufbewahren und aufbahren,
  • wirken bei der Durchführung der Bestattung mit,
  • informieren über Möglichkeiten der Bestattungsvorsorge, unterbreiten hierüber Angebote und erläutern Finanzierungsmöglichkeiten.

Unsere Berufsschule befindet sich in Springe (Niedersachsen) und der Unterricht findet im Blockunterricht statt.

Das könnte dich auch interessieren:

Video "Bestatter-Azubis beim Sarg-Bau" vom NDR
Genauere Informationen zum Ausbildungsberuf Bestattungsfachkraft

Mikulla Bestattungen Inh. Helmut Mikulla e.K. - Logo
Zum Seitenanfang